Paradontologie

Der Spruch:

Ein sauberer Zahn
wird niemals krank!

ist quasi jederzeit gültig und von einem hohen Stellenwert in der Zahnmedizin.

Zunächst müssen erst einmal die verschiedenen Begriffe geklärt werden:
    1.) Parodontitis - hierbei handelt es sich um eine Entzündung des Zahnbettes und einem Abbau des Zahnhalteapparates (des sogenannten Parodontiums)
    2.) Parodontose - Bei Nichtbehandlung einer Parodontitis wird aus dieser eine degenerative Erkrankungsform mit einem erheblichen Knochenabbau und zum Teil geringen bis großen Zahnlockerungsgraden.
Ursachen für die Entstehung einer Parodontitis und damit verbundener Erkrankung des Zahnfleisches, sowie des Zahnhalteapparates sind die Zahnbeläge und natürlich der scharfkantige Zahnstein der zwischen dem Zahn und dem Zahnfleisch sitzt größer und größer wird und zu der oben genannten Entzündung führt.
Normalerweise sitzt das Zahnfleisch wie eine eng anliegende Manschette um jeden Zahn herum an. Durch die Öffnung dieser Manschette durch den Zahnstein usw. wandern nunmehr Bakterien, Gifte aus dem Bakterienstoffwechsel usw. in die Tiefe des Zahnhalteapparates ein.
Dort lösen diese Stoffe eine Entzündung im Gewebe aus und die Zahnfleischmanschette lockert das den Zahn stützende Gewebe.
Der Zahnbelag kann sich nun ungehindert immer mehr in die Tiefe, auch unterhalb des Manschettensaumes, ausbreiten und ist für eine normale Zahnpflege mit der Zahnbürste nun nicht mehr zu erreichen.
Es entsteht somit eine Zahnfleischtasche in der ungehindert alle Stoffe, welche nichts an dieser Stelle zu suchen haben, einwandern und den Zahnhalteapparat weiter zerstören können. Durch ein Übergreifen der Entzündung auf den Kieferknochen wird der Zahn, da er nicht mehr vollständig im Knochen gehalten werden kann, locker.

Wie behandelt der Zahnarzt die Parodontitis?

Je nachdem wie schwer die Erkrankung fortgeschritten ist stehen dem Zahnarzt verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl.

Nur durch mit dem Patienten abgesprochenem Behandlungsprogramm kann eine Behandlung erfolgversprechend durchgeführt werden.

Dem Zahnarzt steht eine ganze Reihe von Behandlungsmöglichkeiten offen:
    1.) Ultraschallverfahren
    2.) Behandlung mit speziellen Instrumenten
    3.) Behandlung mit Laser und / oder elektrischen Geräten (sogenanntes kautern)
    4.) bei einigen Fällen chirurgische Maßnahmen
    5.) bei schwereren Fällen neben chirurgischen auch knochenaufbauende Maßnahmen
Aus diesem Grunde ist eine professionelle Zahnreinigung durch unsere Prophylaxe - Assistentin eine extrem wichtige Möglichkeit zur Erhaltung Ihrer Zähne im Sinne von:

"Ein gesunder Zahn wird niemals krank!"

Zudem dient es der Schonung letztendlich Ihres Geldbeutels, da nicht alle der oben angesprochenen Maßnahmen bei gesetzlich versicherten Patienten von Ihrer Krankenkasse übernommen werden.
Home
Leistungen
Team
Partner
Öffnungszeiten
Impressum
Kontakt
OK-IT-FUTURE.DE : Ihre PC-Nothilfe 24 Std.!